Ein Lernort namens Bauernhof


"Erzähle mir und ich vergesse.
Zeige mir und ich erinnere.
Lass es mich selber tun und ich verstehe!"

                                     
Konfuzius


In einer Welt, die durch permanente Reizüberflutung geprägt ist, ermöglicht der Bauernhof durch seine natürliche Umgebung klare, einprägsame Sinneserfahrungen: Der Duft und Geschmack eines selbst geernteten Apfels,  das Fühlen der Wolle eines gerade geborenen Lamms, das Farbenspiel des Kornfeldes, gemischt mit wildem Mohn und Kamille . . .


Kinder lieben es, hier zu entdecken und zu forschen.  Diese natürliche Neugierde, nutzen wir, um mit Kindern den Bauernhof in all seinen Facetten aufmerksam zu erkunden und ihnen auf einfühlsame Art und Weise "Verstehen" zu vermitteln.

Dass das spielende Lernen mit beGREIFBAREN Mitteln ganz einfach sein kann wissen wir nicht zuletzt aus der Naturspielpädagogik (Welcher wir uns durch das derzeitige Studium Silke Thomsens immer mehr widmen) sondern auch durch unsere Zusammenarbeit mit Kindern, Lehrern Eltern und Erziehern.

Weil wir den Bauernhof als einen lebendigen Ort des erlebbaren Lernens ansehen ist der Zwergenhof Thomsen seit seinem Bestehen Mitglied der BAGLoB (Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof e. V.) und arbeitet nach den Methoden der NaturSpielpädagogik.

Wir freuen uns auf die Erfahrungen, die jeder neue Tag mit sich bringt und darauf, am Abend festzustellen, wieder etwas dazu gelernt zu haben!